Die Räume des Therapiezentrums befinden sich Haus des soziokulturellen Zentrums "Hafenstraße e.V." , Hafenstraße 28, 1. Etage, in 01662 Meißen

Bei Bedarf wird die Therapie auf Wunsch des Klienten auch in dessen häuslichen Umfeld angeboten.


Termine vereinbaren Sie momentan bitte direkt über das Kontaktformular.


Wir verweisen ausdrücklich darauf, das es sich bei unseren Angeboten um keine Heilbehandlungen handlelt.


Geschäftsbedingungen (AGB) zu Behandlungen im Therapiezentrum Meißen

 

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehungen zwischen den Kunden/Klienten und dem Therapiezentrum Meißen - nachfolgend TZM genannt - beim Zustandekommen eines individuellen Behandlungsvertrages oder einem Vertrag zur Teilnahme an Weiterbildungskursen.

Der Behandlungsvertrag kommt zustande, wenn der Kunde/Klient das generelle Angebot des TZM annimmt und sich an das TZM zum Zwecke der Beratung, Therapie, Behandlung, Weiterbildungs- oder Kursteilnahme wendet und verbindliche Termine vereinbart, wobei die Rücktrittsmodalitäten des Einzeltermins und der Kursteilnahme gesondert zu betrachten sind.

 

Gegenstand des Behandlungsvertrags sind die Dienste jeder Art, welche im Leistungsangebot des TZM zu finden sind. Durch den Behandlungsvertrag wird derjenige, der die Behandlungen zusagt, zur Leistung der versprochenen Behandlungen, der andere Teil zur Gewährung der vereinbarten Vergütung verpflichtet.

 

systemische Therapie/Hypnose/Suchttherapie

 

1. Sämtliche Behandlungen im TZM erfolgen in Absprache mit dem Klienten, der sich zur wahrheitsgemäßen Auskunft über seinen Gesundheitszustand gegenüber den Mitarbeitern des TZM verpflichtet.

 

2. Die Behandlungs-/Therapiezeiten richten sich nach der Art der Behandlung/Therapie, wie auf der Website einzeln angegeben. Das TZM versteht sich dabei als ein rein privates Angebot, Abrechnung mit einzelnen privaten Krankenkassen sind nur im Ausnahmefall möglich und bedürfen einer individuellen Nachfrage.

 

3. Die Kosten für vereinbarte Termine, die vom Patienten nicht wahrgenommen werden, sind vom Patienten zu tragen, sofern er die Termine nicht 48 Stunden im Voraus persönlich oder telefonisch (nicht per E-mail) absagt (pauschal 90,00 EURO). Bei verspätetem Erscheinen zu einem Termin wird die vereinbarte Behandlungs-/Therapiezeit vollumfänglich in Rechnung gestellt.

 

4. Die Behandlung/Therapie erfolgt gegen Bezahlung in bar unmittelbar nach der jeweiligen Behandlung/Therapie vor Ort. Bei Vereinbarung über Rechnungslegung erhält der Patient nach der Behandlung/Therapie eine Rechnung in zweifacher Ausfertigung. Diese ist nach Erhalt  bar zu bezahlen bzw. im Ausnahmefall zu überweisen.

 

Wird die Behandlung mittels Gutschein bezahlt, ist dieser vor Beginn der Behandlung/Therapie vorzulegen - anderenfalls ist der für die Behandlung/Therapie ausgewiesene Preis zu bezahlen.

 

Kurse/Weiterbildungen

 

5. Die Kurse / Weiterbildungen werden in Gruppen durchgeführt. Die Anmeldung zu den Kursen/Weiterbildungen ist verbindlich. Die Gebühr ist vor dem ersten Kurs-Teil zu entrichten.

 

6. Bei Rücktritt durch einen Kursteilnehmer entsteht eine Stornogebühr von 25 % der Gebühr. Nach dem ersten Kurstag/Weiterbildungstag ist die volle Gebühr fällig, es sei denn, es kann eine Ersatzperson benannt werden.

 

7. Die Kurs-/Weiterbildungsleiterin kann einen geplanten Kurs aufgrund von Erkrankung oder Unfall oder sonstigen vom TZM nicht zu beeinflussenden Ereignissen (z.B. zu wenig Kursteilnehmer) absagen. In diesem Fall gilt der abgesagte Kurs als verschoben, nicht als ausgefallen.

 

8. Die Kurse / Weiterbildungen werden gemäß der Beschreibungen im Programm oder nach Vereinbarung mit den Teilnehmern durchgeführt. Inhaltliche Abweichungen vorbehalten.

 

9. Die Teilnahme an den Kursen / Weiterbildungen erfolgt in eigener Verantwortung. Die Teilnehmer versichern, dass sie in einem körperlich gesunden Zustand sind und bei gesundheitlichen Beschwerden vor Beginn entsprechenden ärztlichen Rat einholen werden. Bei Auftreten gesundheitlicher Probleme während des Kurses / Weiterbildung wird dies jeder Teilnehmer unverzüglich mitteilen.

 

Allgemeines:

 

10. Die Haftung seitens des TZM und dessen Mitarbeiter für sämtliche Schäden, die dem Kunden/Klienten aufgrund der Nichtbeachtung dieser AGB oder durch eigenes Verschulden entstehen, ist ausgeschlossen.

 

11. Das TZM und deren Beauftragte behalten sich das Recht vor, Kunden/Klienten bei Fehlverhalten von der Teilnahme an Kursen und Individualterminen auszuschließen. Bei Ausschluss des Teilnehmers aufgrund von Fehlverhalten erfolgt keine Rückerstattung der Kursgebühr oder der Vergütung bei Individualterminen. Fehlverhalten liegt unter anderem vor bei Alkohol- und Drogeneinnahmen, ordnungswidrigem und gewalttätigem Verhalten, sexuellem Fehlverhalten, verbaler oder körperlicher Misshandlung, Beschädigung von Eigentum und Diebstahl.

 

12. Es gilt immer die jeweils aktuelle Preisliste. Die jeweils letzte Preisliste verliert mit Erscheinen der neuen ihre Gültigkeit.

 

13. Gerichtsstand ist Meißen.

 

14. Salvatorische Klausel

Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieser AGB der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

Stand dieser AGB : 01.09.2015


Top